Rasen walzen – Rasenwalze

Mann zieht eine Rasenwalze über den Rasen© Fauren - Shutterstock.com

Ratgeber Rasenwalze

Spätestens zu Beginn der Gartensaison treibt es die Gartenfreunde nach draußen um den Garten vorzubereiten. Beete und Grünflächen bedürfen nach dem Winter der dringenden Pflege. Um eine Bodenfläche zu ebnen oder Saatgut nach der Aussaat fest zu drücken, ist eine Rasenwalze bzw. Gartenwalze am besten geeignet.

Arten von Rasenwalzen

Rasenwalzen unterscheiden sich in der Bauweise, im Handling sowie im Gewicht. Du kannst sie selber ziehen oder sie hinter ein Fahrzeug spannen. Das Leergewicht von Walzen, die nicht befüllbar sind, beträgt üblicherweise bis zu ca. 13 Kilogramm. Sinnvoller sind befüllbare, kleinere Walzen ab ca. 50 Kilogramm. Diese kannst Du Deiner Kraft entsprechend durch befüllen mit Wasser oder Sand beschweren.

Rasenwalze mit Sand oder Wasser befüllen

Im Inneren des Walzzylinders ist ein Hohlraum zur Befüllung. An einer Seite der Walze befindet sich eine verschließbare Öffnung. Durch diese kannst Du die Rasenwalze mit Sand oder Wasser befüllen bis das für Dich Ideale Gewicht erreicht ist. Je höher das Gewicht der Walze, umso stärker wird der Anpressdruck beim Walzen.

Anwendungsbereiche einer Rasenwalze

Mit der Rasenwalze kannst Du eine neue Rasen Aussaat andrücken. Damit verdichtest Du den Untergrund und drückst die Rasensamen in den Boden. Dadurch weht das Saatgut nicht mehr so leicht von der Rasenfläche. Vögel haben es schwerer, die Rasensamen aufzusammeln und starker Regen schwemmt die Rasen Saat nicht einfach davon. Das Gleiche gilt für Dünger, er entfaltet erst nach der Einarbeitung seine volle Wirkung. Nach dem Rasenmähen oder Vertikutieren sorgst Du durch walzen für eine gleichmäßige Oberfläche des Rasens. Die Walzen für Hobbygärtner bedienst Du mühelos per Hand und Körperkraft:

  • zum Andrücken von Saatgut in die Erde
  • zur Einarbeitung des Düngers in den Boden
  • vor der Beetbepflanzung
  • zum Ausgleichen von Unebenheiten in der Rasenfläche
  • für gut gepflegte Grünflächen

Tipps zur Anwendung

Du ziehst gleichmäßige, parallel verlaufende Reihen über den Rasen oder walzt einen Kreis von innen nach außen über die Fläche, in ovaler Form. Dadurch entstehen beim Wuchs des Rasens schöne Muster. Wünschst Du ein besonders schönes Ergebnis, beachte folgende Tipps:

  • Fahre keine zu engen Kurven, verhindere so Narben und Unebenheiten im Rasen.
  • Der Boden muss feucht sein. Im Zweifel den Rasen vorher bewässern.
  • Entferne vor dem Walzen vorhandene Maulwurfshügel
  • nach beendeter Arbeit reinige Deine Walze gründlich mit einem Gartenschlauch.

Was solltest Du beim Kauf beachten?

Um eine Garten-Walze bewegen zu können, musst Du Deine eigene Kraft einsetzen. Darum achte darauf, dass die Höhe des Griffs deiner Körpergröße entsprechend einzustellen ist. Um Verletzungen zu vermeiden, schau nach einer Gummiummantelung für den Griff. Ebenso wichtig für die gute Benutzbarkeit der Walze ist der Durchmesser. Ein großer Durchmesser der Walze verspricht Dir eine bessere Kraftumsetzung. Die ideale Breite beträgt 40 – 70 Zentimeter. Du wirst es zu schätzen wissen, wenn deine Walze außerdem mit einem Schmutzabstreifer ausgestattet ist. Wir haben einige Punkte zusammengefasst, die beim Kauf wichtig sind. Achte auf:

  • die Qualität der Walze
  • Walzenbreite
  • Durchmesser der Walze
  • Leergewicht
  • Menge der Wasserbefüllung
  • Menge der Sandbefüllung
  • Schmutzabstreifer und
  • eventuelles Zubehör

Fazit

Eine Gartenwalze rentiert sich für jeden Gärtner, sofern dieser gepflegte Rasenflächen liebt. Gerade bei der Neuanlage von Garten oder Rasen geht es nicht ohne Walze. Wege oder Beete können ebenso mit einer Rasenwalze verdichtet werden.

FutureAd Neue Medien GmbH & Co. KG hat 4,89 von 5 Sternen |11 11 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Mit unserem Garten Newsletter immer bestens informiert

Nein Danke
Scroll to Top