Brombeeren pflanzen

Brombeeren ernten © adriaticfoto - shutterstock.com

Die Brombeere, auch Rubus fruticosus genannt, gehört der Familie der Rosengewächse an. Aufgrund ihrer robusten Eigenschaften kann sie in Europa und anderen sogenannten gemäßigten Zonen sehr gut wachsen. Insgesamt gibt es mehrere Tausende Sorten und Arten an Brombeeren. Bei idealen äußeren Bedingungen kann die Bromberpflanze bis zu vier Meter in die Höhe und bis zu fünf Meter in die Breite wachsen. Dennoch sollten bei dem Standort und der Pflege der Sträucher einige Dinge beachtet werden, damit jedes Jahr aufs Neue zahlreiche der leckeren Früchte geerntet werden können.

Was ist vor dem Kauf einer Brombeerpflanze zu beachten?

Bevor die Pflanzung beginnt, muss aus den zahlreichen Sorten die passende für den jeweiligen Standort gewählt werden. Im Handel verfügen die meisten Pflanzen über sogenannte Topfballen, wodurch es möglich ist, die Sträucher fast das komplette Jahr über zu pflanzen. Die Pflanzung sollte jedoch idealerweise im Frühjahr stattfinden, da der Boden in dieser Jahreszeit schon einigermaßen warm ist und zusätzlich noch Restfeuchte vom Winter hat. Diese Bedingungen sind ideal, um die Wurzeln der Sträucher zum Wachsen zu bringen.

Bei den Jungpflanzen sollte darauf geachtet werden, dass sie mindestens drei frische und vor allem auch gesunde Grundtriebe haben. Die Topfballen sollten zudem sehr gut durchwurzelt sein, was zu erkennen ist, wenn bei dem Austopfen keine lose Erde abfällt. Dennoch sollten am Topfboden noch keine sogenannten Drehwurzeln zu erkennen sein, denn sind diese vorhanden, bedeutet das, dass die jeweilige Pflanze zu lange in dem Topf war. Daher solltest Du vor dem Kauf noch im Gartencenter die gewünschte Pflanze kurz aus dem Topf heben und nachschauen, ob sich bereits Querwurzeln gebildet haben.

Welche Sorten sind empfehlenswert?

Eine Sorte, die sowohl relativ anspruchslos ist und dabei in regelmäßigen Abständen einen hohen Ertrag mit gleichzeitig sehr guter Fruchtqualität bietet, ist die sogenannte Theodor Reimers. Vor allem in Sachen Frischverzehr gehört sie zu den beliebtesten Sorten. Auch die Sorte mit dem Namen Loch Ness, ist gerade wegen ihres einzigartigen Geschmackes sehr beliebt. Eine ebenfalls spezielle Sorte ist die sogenannte Lubera Navaho, welche lediglich ungefähr zwei Meter hochwächst und deshalb nicht zwingend, wie bei anderen Sorten, ein Gerüst notwendig ist.

Der ideale Standort

Brombeersträucher haben nicht besonders viele Ansprüche an den Boden, in den sie gepflanzt werden. Dieser sollte lediglich tiefgründig, humos und mit Kompost angereichert sein. Der Boden sollte stets feucht sein, dennoch sollte keine Staunässe vorhanden sein. Brombeeren mögen einen warmen aber auch geschützten Standort, an dem Sonne oder Halbschatten vorherrscht. Ideal ist es zum Beispiel, wenn sie in die Nähe einer Hauswand gepflanzt werden, da sie so vor dem Umknicken durch Windstöße geschützt sind.

Bodenvorbereitung und Pflanzung

Damit die Wurzeln schnell anwachsen und hierfür ausreichend Platz haben, sollte die Erde vor dem Pflanzen gründlich gelockert werden. Ist der jeweilige Boden besonders humusarm oder auch schwer, kannst Du etwas Pflanzenerde oder altes Laub untergraben. Bevor die Brombeerpflanzen in die Erde gesetzt werden, sollten sie zuvor kurz in einen mit Wasser gefüllten Eimer gegeben werden, sodass sich der Erdballen richtig mit diesem Vollsaugen kann. Ja nach Wuchsstärke werden die einzelnen Pflanzen nun in einem Reihenabstand von wenigstens 1,50 Metern eingesetzt.

Um den neu gesetzten Pflanzen ausreichend Nährstoffe mit auf den Weg zu geben, kannst Du etwas Beerendünger oder auch sogenanntes Hornmehl in das Erdloch geben. Nun kannst Du das Loch mit Erde bedecken und dieses anschließend vorsichtig mit den Füßen platt treten. Um der Pflanze, gerade am Anfang, ausreichend Flüssigkeit zur Verfügung zu stellen, sollte sie nun gründlich angegossen werden. Um sie vor diversen Witterungen zu schützen, kann die Erdfläche nun mit einer vier bis fünf Zentimeter dicken Schicht Rindenmulch bedeckt werden. Dies bewírkt zudem, dass der Boden nicht austrocknet, was gerade bei jungen Pflanzen nicht gut ist. Nun müssen nur noch die einzelnen Triebe mittels einer Gartenschere auf ungefähr 50 Zentimeter gekürzt werden.

Ein Gerüst bauen

Brombeersträucher können, wenn man sie wachsen lässt, sehr stark wuchern. Um dies zu verhindern, solltest Du von Anfang an ein Gerüst nutzen, an dem die Pflanzen hochwachsen können. Hierfür kannst Du fünf Drähte spannen, die an Holzpfählen befestigt werden. Die Drähte sollten ungefähr einen Abstand von 40 Zentimetern zueinander haben, wobei der erste Draht auf einer Höhe von ungefähr 50 Zentimetern aufgehängt wird. Sobald sich im Sommer die ersten neuen Triebe bilden, sollte sofort, wenn sie den ersten Draht überwachsen haben, der Überstand abgeschnitten werden. Im nächsten Jahr sollten sich dann an diesen seitliche Triebe bilden, welche ebenfalls Blüten und auch Früchte bilden können.

Wie können sich Brombeeren vermehren?

Hast Du vor, Brombeeren in Deinem Ziergarten zu vermehren, ist die einfachste Variante sogenannte Absenker der Beerensträucher zu nutzen. Hierfür musst Du lediglich im Frühjahr einige Ruten nach unten biegen und anschließend mit Erde bedecken. Idealerweise bilden diese nach einer gewissen Zeit dann Wurzeln aus. Ist dies der Fall, kannst Du die so neue entstandenen Ableger im Herbst von den Mutterpflanzen schneiden und sie eigenständig einpflanzen.

Wenn Du eine Brombeerpflanze setzt, solltest Du wissen, dass diese immer erst im zweiten Jahr nach der Pflanzung Früchte tragen. Es wird gesagt, dass lediglich drei bis vier der Pflanzen benötigt werden, um den Jahresbedarf an Brombeeren einer Großfamilie decken zu können.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top