Husqvarna Automower 450X Mähroboter Test

Automower 450X beim Rasenmähen

Rasen mähen ist eine der Pflichtaufgaben im Garten die früher oder später ganz schön auf die Nerven gehen können. Wobei es sogar Spaß machen kann, der Zwang den Rasen auch wirklich mähen zu müssen kann dabei aber auch schnell ein Spielverderber werden.

Aber es gibt Rettung, die Rasenmäher Roboter werden immer intelligenter und zuverlässiger. Husqvarna ist hier der Weltmarktführer und wir haben deren Topmodell den Automower 450X einmal genauer unter die Lupe genommen.

Lautstärke

Der Automower 450X hat laut Husqvarna eine maximale Lautstärke von 58 dB(A). In unserem Test war der Schallpegel des Rasenroboters sogar noch deutlich niedriger. Man kann den Mähroboter also auch problemlos Nachts mähen lassen, damit der Garten Tagsüber z.B. von den Kindern genutzt werden kann, ohne das man sich Sorgen machen muss.

Sicherheit

  • Der Automower stoppt den Messerteller augenblicklich wenn er angehoben werden sollte. Selbst wenn also mal ein Kind den Rasenmähroboter anheben sollte während er arbeitet, kann eigentlich nichts passieren. Man sollte es allerdings auch nicht unbedingt provozieren.
  • Beim Husqvarna Automower 450X beträgt der Sicherheitsabstand zwischen Messerklinge und Gehäuse Aussenrand: vorne/hinten 17 cm, seitlich 15 cm. Es ist also genug Sicherheits Puffer vorhanden selbst wenn der Roboter ein Hindernis einmal „übersehen“ sollte.
  • Das Mähwerk beim 450X besteht aus drei lose am Mähteller befestigte Messerklingen. Die Messer haben genug Schwung um Grashalme o.ä. Problemlos zu durchtrennen. Treffen sie aber auf härtere Widerstände, wie z.B. Hände oder Füße, drehen sie sich zurück in den Mähteller und verursachen so höchstens eine Schnittwunde anstatt Haut und Knochen komplett zu durchtrennen. Da dieser Fall durch die Bauform eigentlich ausgeschlossen ist, wird durch die doppelte Absicherung die Sicherheit noch einmal deutlich erhöht.
  • Mit der eingebauten Objekterkennung des Rasenroboters werden durch zwei Ultraschallsensoren Hindernisse frühzeitig erkannt und der Rasenroboter bremst vorsorglich ab um zu starke Stöße zu vermeiden.
  • Der Automower 450X ist von Haus aus mit einer SIM Karte inkl. Datenflatrate, für Husqvarna Automower® Connect, ausgestattet und erweitert dadurch den schon ausgezeichneten Diebstahlschutz der kleineren Husqvarna Automower um weitere Funktionen:
    • Neben der in allen Husqvarna Modellen serienmässigen Alarmanlage, die ein anheben oder wegtragen verhindert und mit einem lauten Alarm reagieren bis der richtige PIN-Code eingegeben wurde sendet der Automower 450x auch gleich eine Push Nachricht und SMS an das Handy des Besitzers.
    • Über die GPS Funktion beginnt der Rasenmäher auch sofort seine GPS Position zu verfolgen und an die Geräte des Besitzers zu senden. So ist der Standort jederzeit zu finden.

Qualität (Verarbeitung/Wertigkeit)

Die Verarbeitung des Husqvarna Automower 450X ist überraschend gut. Alle Ecken und Kanten sind sauber verarbeitet, stabil und gegen Eindringen von Wasser geschützt.

Bei der Arbeit gibt es natürlich immer mal wieder kleine Kratzer am Gehäuse. Das sollte für ein Gartengerät allerdings auch völlig normal sein. Wenn die Kratzer irgendwann doch mal stören sollte ist es kein Problem das Gehäuse zu wechseln. Dafür stehen für den Rasenroboter viele Farbvarianten oder sogar Modelle von beliebten Autos oder anderen Fahrzeugen zur Verfügung.

Einstellung / Programmierung

Die erste (Grund) Programmierung muss am Automower 450X direkt über die Tastatur am Display des Roboters vorgenommen werden. Der Menüaufbau ist selbsterklärend und sehr intuitiv. Probleme sollten hier kaum auftreten. Bei der Einstellung kann man den Automower auch gleich über Automower® Connect mit dem Handy verbinden. Fast alle Einstellungen kannst Du dann auch bequem über die App bearbeiten. Ich möchte hier nur kurz die Einstellungen erwähnen die am meisten genutzt werden:

Timer

Stellt man keinen Timer ein, arbeitet der Automower 24 Stunden am Tag. Da dies eher ungünstig wäre kann man beliebige Mähzeiten einstellen. Der Timer ist sehr flexibel und ermöglicht auch für jeden Tag eigene Mähdauern einzurichten. Nach meiner Erfahrung hat es sich bewährt den Automower 3 mal die Woche, z.B. Montag / Mittwoch und Freitag, mähen zu lassen. Dies reicht aus um den Rasen sauber auf einer Höhe zu halten und ihn nicht so sehr zu ärgern, dass er anfängt seitlich statt nach oben zu wachsen. Die ideale Mähdauer hängt aber im Einzelfall von Größe und Aufbau der Rasenfläche ab.

Wetter-Timer

Mit dem Wetter-Timer kann der Mähroboter seine Timer automatisch verwalten und auf Grundlage der Wachstumsgeschwindigkeit des Rasens anpassen.
Merkt der Automower, das nichts zu mähen ist, bricht er ab und fährt zurück in die Ladestation. Spürt er viel Widerstand durch hohen Rasen an den Messern, kann er seine Mähzeit verlängern.

Eco Modus

Im Eco Modus schaltet der Husqvarna Automower die Signale der Ladestation, der Begrenzungskabel und Suchkabel ab. Auf diese Weise wird Strom gespart wenn der Mähroboter parkt oder lädt.

Karte

Auf dem Handy kann man sich aktuelle Satellitenkarten anzeigen lassen in denen der bisherige Weg und die aktuelle Position des Automowers, auf der Rasenfläche, angezeigt wird. Nicht ganz so wichtig, solange der Mähroboter nicht grade gestohlen wird. Es ist aber eine der Funktionen die man am meisten aufruft um zu sehen was der Automower grade so treibt 🙂

Navigation

Durch das eingebaute GPS navigiert der Automower 450X nicht nur, wie seine kleineren Brüder, nach dem Zufallsprinzip sondern nutzt zusätzlich noch die GPS Daten und verwendet so ein GPS-gestütztes Zufallsprinzip.

Nach der ersten Installation mäht der Automower noch rein nach dem Zufallsprinzip, bis er sich eine Karte der kompletten Rasenfläche erstellt hat. Dann verwendet er die GPS gestützte Navigation und kennt auch die etwas schwerer zugänglichen Stellen des Rasens um sie regelmässig anzufahren. So ergibt sich immer ein einheitliches Schnittbild.
Auch Steigungen bis 24 ° sind für den Rasenroboter kein Problem. Der Automower ist also nicht nur etwas für den ebenen „Kataloggarten“ sondern unterstützt auch in hügeligen Flächen mit vielen Steigungen.

Für die Rückfahrt zur Ladestation hat der Automower 450X drei Möglichkeiten.

  • Findet er ein Suchkabel, folgt er diesem bis zur Ladestation und dockt an.
  • Findet er zu lange kein Suchkabel oder ist keins installiert, sucht er sich ein Begrenzungskabel und folgt diesem bis zur Ladestation.
  • Ist der Mähroboter in der Nähe der Ladestation, kann er das von ihr ausgesendete Funksignal nutzen um zur Ladestation zu fahren und dockt an.

Um Spurbildungen auf der Rasenfläche zu vermeiden fährt der Mähroboter nicht immer denselben Weg von oder zur Ladestation sondern bleibt in einem frei einstellbaren Korridor um die Suchkabel.

Lieferumfang des Automower 450X

Automower 450X unboxing - Karton InhaltDer Lieferumfang beinhaltet nur den Automower 450X und die Ladestation mit Netzteil und Befestigungsmaterialien. Da der Mähroboter aber ohne Begrenzungsdraht nicht arbeitet, musst Du zwangsläufig auch noch ein Installationsset mit dem Begrenzungsdraht, Erdankern und Klemmen kaufen.

Dann ist der Lieferumfang vollkommen ausreichend und gut durchdacht.

Einziger Negativpunkt: Wenn man die Garage für den Mähroboter dazu kauft, liegen dieser 3 Erdschrauben zur Befestigung bei. Benötigt werden aber 6. Eine Erklärung konnte ich bisher noch nicht finden. Bis auf einen Tippfehler bei der Programmierung der Fertigung kann ich mir aber keinen Grund vorstellen. Tatsächlich ist es aber bis heute so, dass der Garage nur 3 Erdschrauben beiliegen.

Installation des Rasenmäher Roboters

Die Installation beim Automower 450X ist überraschend einfach:

  • Das Begrenzungskabel legst Du rund um die geplante Mähfläche oder gräbst es ein. Eine Schablone für die richtigen Abstände zu den Rändern liegt dem Mähroboter von Husqvarna bei.
  • Größere Flächen innerhalb des Begrenzungskabels, die nicht gemäht werden sollen (z.B. Pools, Gemüsegärten, etc..) musst Du mit dem Begrenzungsdraht einfassen damit der Automower die Abgrenzung erkennt und speichert.
  • Bäume, Wäschespinnen und andere Gegenstände werden von der Objekterkennung des 450X erkannt und nur langsam angefahren. Stößt er dann dagegen dreht er und fährt in eine andere Richtung weiter.
    Solche Hindernisse müssen also nicht unbedingt ausgegrenzt werden.

Flächenleistung

Der Automower 450X hat eine maximale Flächenleistung von 5.000 qm.
Pro Stunde mäht der Mähroboter eine Fläche von 208 qm.

Die Batterie reicht für eine ununterbrochene Mähdauer von bis zu 6 Stunden. Wieder Aufgeladen ist der Akku nach einer Ladezeit von ca. einer Stunde.

Fazit

Das Flaggschiff von Husqvarna, der Automower 450X, überzeugt durch eine gute Verarbeitung und Haltbarkeit. Nach der ersten Installation verrichtet der Rasenroboter die Arbeit komplett allein und nimmt einem viel Arbeit ab.

Abgesehen vom doch recht hohen Preis finden sich keine wirklich negativen Punkte.

 

 

FutureAd Neue Medien GmbH & Co. KG hat 4,89 von 5 Sternen | 11 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Mit unserem Garten Newsletter immer bestens informiert

Nein Danke
Scroll to Top