Mango

Mango Baum 542674

Gerade wenn Sie Exoten lieben, dann könnte die Mango genau das Richtige für Sie sein. Dem liegt nahe, dass vor allem Hobbygärtner, auch eigene Mangofrüchte züchten können. Die Mangofrucht auch Mangifera genannt, gehört zur Familie der Sumachgewächse.
Doch was ist dabei zu beachten?

Welche Mango Sorte eignet sich zum pflanzen?

Oft reicht es nicht einfach eine Speisemango aus dem Supermarkt mitzubringen und den Kern einzupflanzen. Daraus wächst nur in den wenigstens Fällen tatsächlich ein Mangobaum.
Das liegt vor allem daran, dass diese Früchte häufig vorher mit keim hemmenden Mitteln behandelt worden sind.
Gerade aufgrund des langen Transportes, werden jene sehr früh geerntet, was auch die Samen wieder negativ beeinflusst.
Doch Sie müssen nicht verzweifeln, denn im Obsthandel können Sie sich eine geeignete Frucht suchen lassen oder einfach ein Bio Produkt verwenden.
Bevor Sie den Kern jedoch pflanzen, sollten Sie darauf achten, dass auch genügend Platz vorhanden ist.
Zwar werden die Bäume nicht so groß und breit wie woanders, aber trotz alledem ist Vorsicht geboten.
Wollen Sie die Frucht in einen Kübel pflanzen, bietet sich die amerikanische Sorte der Saat namens „Cogshall“ an.
Ansonsten gibt es auch viele Zwergmangoarten, die dafür geeignet wären.

Welche Mangosorten sind am beliebtesten?

Neben den eben schon genannten Sorten der Mangofrüchte gibt es daneben auch noch weitere.
Beispiele hierfür wären folgende:“

  • Kent aus Kalifornien ( mit dunkelroter Schale)
  • Nam Dok Mai aus Thailand (creme-gelbe Schale)
  • Keit aus Florida (gelbe Schale mit lichter Röte)
  • King aus Australien ( große Frucht mit oranger Schale)
  • Manila Super von den Philippinen (gelb-orange Schale)“

Sollten in diese nicht ausreichen, dann durchforsten Sie einfach das Internet nach weiteren Sorten.

Pflege des Mangobaumes

Der Pflegeaufwand eines Mangobaumes ist eher gering,denn gelegentliches Gießen, Düngen sowie ein rechtzeitiger Substratwechsel reichen schon vollkommen aus.
Jener steht zwar eher auf trockenem Boden, bedarf aber einen hohen Luftfeuchtigkeit.
Gehen Sie also sparsam mit dem Gießen um, nur die Blätter sollten regelmäßig besprüht werden.
Eine Düngung brauchen Sie auch erst nach 4-8 Wochen vornehmen, da diese vorher keine Nährstoffe benötigt.

Mango gegen Krankheiten

Mangofrüchte können auch gegen Krankheiten ganz hilfreich sein. Zum einen lindern sie Nachtblindheit , trockene Augen und fördern Ihr Gedächtnis durch den Vitamin A Wert.
Daneben sorgt das Beta Carotin dafür, dass Sie Herz-Kreislauferkrankungen, Alzheimer, Parkinson und Arthritis vorbeugen können.
Das Kalium innerhalb jener hat eine harntreibende Wirkung und gleichzeitig ist das Obst kalorienarm.

Verwendung der Mangos

Bevor Sie die Manigfera verwenden, muss diese erst aufgeschnitten werden. Gerade wenn diese etwas fester ist, schneiden Sie die Mango rundherum mit einem Schäler ab.
Danach schneiden Sie diese senkrecht ab und später immer wieder um den Kern herum, um das Fruchtfleisch zu entfernen.
Wenn die Mango in Stücke geschnitten ist, sind Sie fertig.
Daraus können Sie nun alles mögliche zubereiten, wie etwa einen Salat.
Auch Hähnchen kann mit etwas Fruchtigem kombiniert werden. Oder schon einmal einen Smoothie daraus probiert?
Genauso können Sie verschiedene Soßen mit der Pflanze anreichern oder auch Reis damit vermischen.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top