Vergissmeinnicht

Vergissmeinnicht Blüten© Shulevskyy Volodymyr - Shutterstock.com

Vergissmeinnicht (Myosotis) ist eine Pflanze aus der Familie der Raublattgewächse (Boraginaceae) und in unseren Gärten sehr beliebt. Aufgrund der Blattform wird das Vergissmeinnicht auch gerne Mausohr genannt.

Es gibt etwa 50 verschiedene Vergissmeinnicht Arten. Wobei die Ursprungsform des Frühlingsblühers, vor allem in größeren Gruppen, in einem himmlischen Blau blüht. Der Farbe der Treue und Sehnsucht.

Wie die Blume zu ihrem Namen kam, darüber gibt es mehrere Geschichten und Märchen. Die beliebteste ist wohl die vom verliebten Pärchen, dass am Ufer Blumen pflückte. Die Frau verlor beim pflücken eines Vergissmeinnicht den halt, fiel ins Wasser und wurde von der Strömung weggetrieben. Ihre Letzten Worte waren: „Vergiss mein nicht“.

Vergissmeinnicht Aussehen

Das Vergissmeinnicht wird 20 – 40 cm hoch und bildet lange Blütenstiele an denen die fünfblättrigen Blüten erstrahlen. Die Ursprungsform leuchtet in klassischem Blau, es gibt aber auch Sorten mit Weißen und blass Rosa Blüten.
Die Blütezeit reicht von Anfang Mai bis in den August hinein.

Vergissmeinnicht pflanzen und pflegen

Vergissmeinnicht Blüten in Nahaufnahme
© TanjaParviainen – Shutterstock.com

Vergissmeinnicht Pflanzen bevorzugen einen halbschattigen bis sonnigen Standort im Garten und mögen frischen, lockeren Boden.

Ansonsten ist die Pflanze sehr pflegeleicht. Ausser regelmässiger Feuchtigkeit stellt das Vergissmeinnicht keine Ansprüche. Düngen oder Rückschnitte sind an der Blume nicht notwendig.

Das Vergissmeinnicht, als Beetpflanze, versteht sich sehr gut mit anderen Frühlingsblühern wie Tulpen oder Hornveilchen. Grad in größeren Mengen kommen die kleinen Blüten sehr gut zur Geltung und eigenen sich ideal als Füllpflanze im Beet. Auch im Topf, auf der Terrasse oder dem Balkon, macht das Vergissmeinnicht eine gute Figur.

Viele Ansprüche hat das Vergissmeinnicht nicht. Es sollte nur regelmässig gegossen werden um nicht auszutrocknen.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*